Betten richtig lüften

Das Lüften der Betten scheint nicht mehr mehr im Trend zu liegen, zumindest sieht man in Großstädten,  nur noch sehr selten die bunte Bettwäsche der betten aus Fenstern oder auf Balkonen hängen. Dabei ist das Betten lüften zur richtigen Zeit eine sehr gute Sache: Die Betten werden dadurch nicht nur wieder angenehm frisch ,sondern lassen den unseren Körper auch wieder angenhem atmen. Sollten die Betten allerdings zum falschen Zeitpunkt gelüftet werden, kehren sie feuchter in die Wohnung zurück als vorher. Daher achte immer auf die Witterung! Für Menschen, die unter anderem an Rheuma leiden ist das nicht gut.

Der richtige Zeitpunkt ist laut dem Mond und Tierkreiszeichen:Ein Ausgiebiges Betten lüften sollte man demzufolge bei abnehmendem Mond in einem Luft- oder Feuerzeichen vornehnem. Bei zunehmendem Mond nur kurz lüften, weil sonst zu viel Feuchtigkeit in den Federn bleibt. Auch sollte eine zu starke Sonnenbestrahlung vermieden werden, weil die Federn Schaden nehmen könnten.

Tipp: In allen Monaten ohne R im Namen kann man bedenkenlos die Bettwäsche länger draußen lüften lassen.

Schreibe einen Kommentar